blutsparen.eu Wien, 05.-07. Oktober 2005
Jugendstiltheater, Otto-Wagner-Spital
English
       
 
     

 

Vorläufiges Programm – blutsparen.eu

Mittwoch, 05. Oktober 2005

Block 1: Einführung und Problematisierung
Mod.: OSR Prim.Dr. Ludwig Kaspar

13:45 Eröffnung und Erläuterung der Kongreßziele
MR Dr. Johann Kurz

Wissenschaftliches Programm

14:00 Einführungsvortrag: From transfusion to blood management – will the paradigm shift?
Univ.-Prof. Dr. James Isbister

14:30 Fragen und Antworten

15:00 Pause

 


 

 

 

Block 2: Analyse und Strategie zur Optimierung des Verbrauchs von Blut und Blutkomponenten –
Ergebnisse einer Studie in Österreich
Mod.: Mag. Dr. Wolfgang Gerold

15:20 Variabilität des Blutverlustes und Verbrauchs von
Blutkomponenten bei ausgewählten Eingriffen –
Ergebnisse in Österreich
Univ.-Prof. Dr. Peter Rehak

15:40 Benchmarking: Outcomeparameter in Abhängigkeit
von Blutverlust und Blutverbrauch an österreichischen
Krankenanstalten
Univ-Prof. Dr. Hans Gombotz

16:00 Nachhaltigkeitsstrategie zur Optimierung des
Verbrauchs von Blut und Blutkomponenten in Österreich
Univ-Prof. Dr. Paul Höcker

16:20 Ökonomische Evaluierung der Strategie zur
Optimierung des Verbrauchs von Blut und Blutkomponenten
Mag. Axel Hofmann

16:40 Fragen und Antworten

Empfang im Rathaus der Stadt Wien


 

Donnerstag, 06. Oktober 2005

Block 3: Status Quo, Ziele und Perspektiven des Blutsparens/ Blutmanagements in der Europäischen Union
Mod.: Ministerialrat Dr. Johann Kurz

08:30 Blutmanagement in der Tschechischen Republik
Dr. Petr Turek, Prag

08:50 Fragen und Antworten

09:00 Blutmanagement in der Kroatischen Republik
Dr. Ivo Radmann

09:20 Fragen und Antworten

09:30 Blutmanagement in der Bundesrepublik Deutschland
Friediger von Auer

10:00 Fragen und Antworten

10:10 Pause

Block 4: Transfusion: Risiko und Outcome
Mod.: Univ. Prof. Dr. Paul Höcker

10:30 Emerging risks of blood transfusion
Prof. Dr. Aryeh Shander

10:50 Fragen und Antworten

11:00 Blood, storage lesion and adverse clinical effects
Univ.-Prof. Dr. James Isbister

11:20 Fragen und Antworten

11:30 Indications, outcome and cost of leucodepletion
Univ.Prof. Dr. van de Watering

11:50 Fragen und Antworten

12:00 Transfusion associated with improved outcome –
where is the evidence?
Univ.-Prof. Dr. Donat Spahn

12:20 Fragen und Antworten

12:30 Mittagspause und Lunch & Learn Symposium
Präsentiert von ZLB Behring Österreich:

Blutsparen in einem Traumazentrum
OA Dr. Schöchl, UKH Salzburg

 

 

Block 5: Identifizierung von Blutsparpotenzialen – Teil 1
Mod.: Univ.-Prof. Dr. Donat Spahn

13:30 Drei Säulen des Blutsparens: Ausschöpfung der physiologischen Anämietoleranz, Optimierung der Erythrozytenmasse und anästhesiologische Maßnahmen zur Minimierung des Blutverlustes
Univ.-Prof. Dr. Hans Gombotz

13:50 Minimizing blood loss in surgery – Concepts and techniques
Prof. Dr. Richard Spence

14:10 Minimierung des Blutverlustes durch perioperative
Gerinnungsoptimierung
Univ.-Prof. Dr. Mario von Depka

14:30 Fragen und Antworten

15:00 Kaffeepause

15:20 Parallele Workshops 1-6/ 1.Durchlauf
(Räumlichkeiten in Fußnähe)

1. Aufbau und Betrieb eines Blutmanagementzentrums
Univ.-Prof. Dr. Hans Gombotz, Prof. Dr. Aryeh Shander

2. Implementierung eines Blutmanagement-Programms
aus Sicht des Chirurgen – Was ist zu beachten?
Prof. Dr. Jochen Erhard, Prof. Dr. Richard Spence

3. Tolerance of anaemia – the physiology behind it
Univ.-Prof. James Isbister

4. Point-of-care Gerinnungsdiagnostik inkl. Gerätevorführung
Univ.-Doz. Dr. Petra Innerhofer

5. Blood management in gastrointestinal surgery
Univ.-Doz. Dr. TomᚠSkricka

6. Präoperative Gerinnungsanamnese inkl. Phytopharmaka
OA Dr. Georg Pfanner

16:20 Parallele Workshpos 1-6/ 2.Durchlauf

17:20 Präsentation der Workshopergebnisse/
Interaktive Panel Diskussionen (Im Auditorium Jugendstiltheater)


 

Freitag, 07. Oktober

Block 6: Identifikation von Blutsparpotenzialen – Teil 2

Mod.: OA Dr. Peter Perger

08:30 Viszeral-Chirurgie ohne Transfusionen
Prof. Dr. Jochen Erhard

08:50 Fragen und Antworten

09:00 Blutmanagement in der Unfallchirurgie
PD Dr. Philip Stahel

09:20 Fragen und Antworten

09:30 Blutspartechniken in der Neonatologie
Univ.-Prof. Dr. Otwin Linderkamp

09:50 Fragen und Antworten

10:00 EPO und Eisentherapie in der Geburtshilfe
PD Dr. Christian Breymann

10:20 Fragen und Antworten

10:30 Kaffeepause

11:00 Managing anaemia in critical care without allogeneic
transfusion
Prof. Dr. Aryeh Shander

11:20 Fragen und Antworten

Block 7: Neue Horizonte des Blutmanagements
Mod.: Univ.-Prof. Dr. Paul Höcker

11:30 Stem cell transplantation without the use of blood products
Prof. Dr. Patricia Ford

11:50 Fragen und Antworten

12:00 Künstliche Sauerstoffträger – besser als Fremdblut?
Univ.-Prof. Dr. Donat Spahn

12:20 Fragen und Antworten

12:30 Mittagspause

 

 

13:30 Parallele Workshops 7-12/ 1.Durchlauf
(Räumlichkeiten in Fußnähe)

7. Blood management in vascular surgery
N. N.

8. Oncology, haematology, sickle cell disease
Prof. Dr. Patricia Ford

9. Blood management in pregnancy, during delivery
and in the postpartum period
Univ.-Prof. Dr. Aleš Roztocil

10. Point-of-care Gerinnungsdiagnostik im Schockraum
DR. Nikolaus Hofmann

11. Wissenswertes zum laboranalytischen Monitoring von
Antikoagulanzien
Univ.-Doz. Dr. Walter M. Halbmayer

12. Reversierung von Antikoagulanzien
Univ.-Prof. Dr. Sibylle Kozek

14:30 Parallele Workshops 7-12/2. Durchlauf

15:30 Präsentation der Workshopergebnisse/
Interaktive Panel Diskussionen(Im Auditorium Jugendstiltheater)

16:10 Resümee der Veranstaltung und Ausblick auf
blutsparen.at/blutsparen.eu in 2007
Ministerialrat Dr. Johann Kurz

16:20 Ausgabe der Credit Points (Fortbildungszertifikate)

Ende des Kongresses


Copyright © 2005 PR&O GmbH - Oberaustr. 34 - 83026 Rosenheim - Germany
Tθl:+49-8031 8008 0 Fax:+49-8031 8008 88 - Email: info@proskegroup.com